Freiwilliges Engagement unserer Mitarbeiter

Unsere Mitarbeiter widmen ihre Zeit und ihre Fachkenntnisse, um positive Veränderungen auf lokaler Ebene und auf der ganzen Welt zu bewirken. Das bietet ihnen die Gelegenheit, einige unserer Partnerorganisationen kennenzulernen und in einem anspruchsvollen Umfeld professionelle Fähigkeiten zu entwickeln. Im Gegenzug profitieren unsere Partner von strategischer Planung, betrieblichen Verbesserungen und einem verstärkten Meinungsaustausch. Die hervorstechendsten Beispiele für Programme mit freiwilligem Engagement sind PULSE und Orange Day.

Orange Day

Wir haben den Orange Day eingeführt, um alle unsere Mitarbeiter jedes Jahr einen bezahlten Arbeitstag lang für einen freiwilligen Einsatz und für einen guten Zweck freizustellen. Unsere Mitarbeiter haben weltweit eine große Bandbreite von gemeinnützigen Einrichtungen und Projekten unterstützt, darunter Arbeit in lokalen Schulen, Unterkünften für Obdachlose, Gemeindegärten, Pflegeheimen und Gemeinden, die von einer Naturkatastrophe betroffen waren.

Unsere Mitarbeiter spielen eine zentrale Rolle bei unserer weltweiten Partnerschaft mit Save the Children. Seit Beginn der Kampagne im Mai 2013 haben GSK-Mitarbeiter aus über 80 Ländern mehr als 1,2 Millionen £ gesammelt, ein Betrag, den GSK verdoppelt.

Auch die Mitarbeiter von GSK Österreicher haben 2015 einen wertvollen Beitrag geleistet.

Das PULSE- Programm

Das PULSE Volunteer Partnership ist eine auf den individuellen Fähigkeiten aufgebaute Initiative zum freiwilligen Einsatz der Mitarbeiter. Im Rahmen des PULSE-Programms werden geeignete Mitarbeiter über drei bis sechs Monate in Vollzeit einer gemeinnützigen Organisation zugeteilt, bei der sie ihre Fähigkeiten einbringen, um Herausforderungen im Rahmen der Gesundheitsversorgung im In- und Ausland zu meistern.

Seit der Einführung von PULSE im Jahr 2009 wurden weltweit mehr als 550 Mitarbeiter zur Unterstützung von über 100 Nichtregierungsorganisationen auf der ganzen Welt abgestellt. Im Rahmen von PULSE arbeiten unsere Freiwilligen mit Partnern zusammen, die sich der Herausforderung stellen, Zugang zu Gesundheitsversorgung zu schaffen, und die sich um Probleme kümmern, die Kinder betreffen. Das Programm ermöglicht es unseren Mitarbeitern, in Vollzeit mit Partnerorganisationen wie Save the Children und PATH zusammenzuarbeiten und dabei ihre Fachkenntnisse und ihr berufliches Wissen zum Nutzen der Organisation und der Gesellschaft einzusetzen.

Andrew Witty, der Firmenchef von GSK, meint dazu: „PULSE bietet den einzelnen Mitarbeitern die großartige Gelegenheit, etwas andere Erfahrungen im Leben zu machen, etwas, das es ihnen ermöglicht, die geistigen und emotionalen Batterien wieder aufzuladen, sich für das zu öffnen, was auf der Welt vorgeht, und die Dinge aus einem anderen Blickwinkel zu sehen. Darüber hinaus ist es für die Nichtregierungsorganisationen eine großartige Gelegenheit, sich fachliche Fähigkeiten anzueignen.“

Welchen Nutzen bringt PULSE?

Indem die Mitarbeiter mit ihren Fachkenntnissen den gemeinnützigen Organisationen bei den drängendsten Problemen helfen, sind sie in der Lage, bei den Organisationen und den Gemeinden, für die sie arbeiten, nachhaltig etwas zu bewirken. Gleichzeitig profitieren unsere Mitarbeiter von diesen Erfahrungen, denn wenn sie zu GSK zurückkommen, sind sie energiegeladen, mit neuen Einsichten, Ideen und einem neu belebten Bezug zu unserer Mission, den Menschen zu helfen, „ein aktiveres, längeres und gesünderes Leben zu führen“.

Welche Auswirkungen das PULSE-Programm hat, lassen die Daten erkennen, die wir von unseren Freiwilligen, von unseren gemeinnützigen Partnern und den Führungskräften und Kollegen der Freiwilligen am Ende der Abordnung zum PULSE-Programm erhalten. Ein Beispiel:

  • 90% der gemeinnützigen Partner bestätigen, dass ihre Organisation als Folge der Mitarbeit der Freiwilligen im PULSE-Programm manche Dinge anders erledigt.
  • 98% der freiwilligen Teilnehmer am PULSE-Programm glauben, dass die Abordnung ihnen geholfen hat, ihre Führungsqualitäten auszubauen.

Im neuesten Bericht zu den Auswirkungen des PULSE-Programms (PDF) können Sie mehr über das PULSE-Programm erfahren.