Offenlegung von Zahlungen: EFPIA Disclosure Code

Als Teil einer industrieweiten Initiative veröffentlichen wir seit 2016 alle Zahlungen an medizinische Fachkreise (Einzelpersonen, z.B. Ärzte und Apotheker, und Institutionen der Fachkreise) europaweit einheitlich und jährlich jeweils für das vorhergehende Kalenderjahr.

Der EFPIA Disclosure Code schafft europaweit Transparenz. Als Teil unseres kontinuierlichen Weges zu größerer Transparenz unterstützen wir die EFPIA- und Pharmig-Initiative als wichtigen Schritt in die richtige Richtung für die Industrie und die Gesellschaft.

Wir implementieren den EFPIA Disclosure Code in seiner eigentlichen Zielsetzung, und sehen daher eine individuelle namentliche Veröffentlichung als Standard und betrachten eine aggregierte (d.h. nicht namentliche, sondern zusammengefasste) Veröffentlichung nur als Ausnahme. Deshalb schließen wir bereits seit 2015 nur mehr mit jenen Ärzten und Institutionen Verträge über Leistungen ab, die auch einer namentlichen Offenlegung von Zahlungen zustimmen (NCNC–Regelung, „no consent - no contract“). Wir glauben, dass diese Regelung das Vertrauen in die Zusammenarbeit auf Dauer stärkt, und sind überzeugt, dass nur diese Vorgehensweise wirkliche Transparenz schafft.

Warum Industrie und Fachkreise zusammenarbeiten und Zahlungen offengelegt werden erfahren Sie auch auf www.transparenz-schafft-vertrauen.at.

Hier finden Sie den jährlichen EFPIA Offenlegungsbericht für das vorangegangene Jahr.