GlaxoSmithKline Österreich Geschäftsführerin Victoria Williams beim Global Compact Netzwerk Österreich CEO Roundtable zu UN Nachhaltigkeitszielen

Die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (UN Agenda 2030) können nur mit starkem Commitment von Unternehmen und einem partnerschaftlichen Ansatz erreicht werden. Victoria Williams, Geschäftsführerin von GlaxoSmithKline Österreich, hatte beim vom Global Compact Netzwerk Österreich veranstaltete CEO Roundtable am 8.11. im Vienna International Center zum Thema „Leading the Sustainable Development Goals (SDGs) through partnerships” die Gelegenheit, die erfolgreiche Integration der SDGs in die GSK Geschäftsstrategien zu präsentieren.

GSK – Unser Ansatz für verantwortungsbewusstes Unternehmensführung

Error loading Partial View script (file: ~/Views/MacroPartials/InlineImage.cshtml)

 „Wir glauben, dass Unternehmen eine wesentliche Rolle spielen, um zur Erreichung der Ziele beizutragen. Um die Agenda von 2030 zu erreichen, müssen Privatwirtschaft, Regierungen und Zivilgesellschaft ihren Teil dazu beitragen und auf neue und innovative Weise zusammenarbeiten. Die Wirtschaft kann dazu beitragen, diese verschiedenen Akteure zusammenzubringen, indem sie Partnerschaften zwischen dem öffentlichen und privaten Sektor sowie mit Regierungen und NGOs fördert.“, so Victoria Williams, Geschäftsführerin von GlaxoSmithKline Pharma GmbH Österreich. 

„Bei GSK leisten wir unseren Beitrag durch unsere Wissenschaft und Technologie, unsere Partnerschaften und unsere Geschäftspraktiken. Insbesondere trägt unsere Arbeit zu drei der Global Goals bei: Gesundheit und Wohlbefinden (SDG3), menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum (SDG8) sowie Partnerschaften (SDG17). Im Rahmen von Ziel 3, das einen besonderen Schwerpunkt auf die Gesundheit legt, können wir den wichtigsten Beitrag leisten - insbesondere im Kampf gegen Malaria, HIV und TB. Und obwohl sich jedes globale Ziel auf ein anderes Thema konzentriert, glauben wir, dass Fortschritte in der Gesundheit der Bevölkerung weitreichende positive Auswirkungen haben und die Fortschritte für viele der 17 Ziele unterstützen können.“

GSK hat sich Zielen verpflichtet, die helfen sollen, zur Bewältigung einiger der größten Herausforderungen der Welt wie globale Gesundheit, Ungleichheit und Klimawandel beizutragen – und die über die SDGs hinausgehen. Diese Verpflichtungen sind in den GSK Geschäftsstrategien stark verankert. Die Strategien und Aktivitäten hinsichtlich verantwortungsbewusster Unternehmensführung werden jährlich im Responsible Business Supplement veröffentlicht.  

 

Hintergrundinformationen für Journalisten – Beispiele für unseren Beitrag

  • FDA-Zulassung der ersten neuen Behandlung von P.vivax-Malaria seit sechzig Jahren - entwickelt in Zusammenarbeit mit MMV (Medicines for Malaria Venture) (SDG3 Good health and wellbeing, SDG17-Partnerschaft).
  • Unsere niedrigsten Impfstoffpreise werden Organisationen wie Gavi, der Impfstoffallianz, angeboten. (SDG17 Partnerschaft, SDG3 Good health and wellbeing).
  • Wir haben die Tres Cantos Open Lab Foundation gegründet - eine unabhängige Organisation, in der Gastwissenschaftler an eigenen Projekten arbeiten können, um Krankheiten zu bekämpfen, die überproportional die Entwicklungsländer betreffen, und gleichzeitig auf die Expertise, Ressourcen und Fähigkeiten von GSK zurückgreifen können (SDG17 Partnerschaft, SDG3 gute Gesundheit und Wohlbefinden).
  • Zugang zu Medizin: GSK wurde 2016 zum fünften Mal in Folge auf Platz eins im Access to Medicine Index gewählt und nimmt eine führende Position in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Preisgestaltung, Herstellung und Vertrieb sowie Produktspenden ein. Der Index, der GSK für seinen klaren Zugang zu Medikamentenstrategie und unternehmensweite Eigenverantwortung auszeichnet, ist ein unabhängiges Maß für die Bemühungen der 20 führenden Pharmaunternehmen, den Zugang zur Gesundheitsversorgung in Entwicklungsländern zu verbessern. GSK führt den Index seit Einführung im Jahr 2008 an. 

Nähere Informationen im Responsible Business Supplement sowie unter https://www.gsk.com/en-gb/responsibility/

 

Kontakt

Mag. Barbara Masser-Mayerl
Corporate Communications Lead
Corporate Affairs
Tel. 01/970 75 518
barbara.b.masser-mayerl@gsk.com

GlaxoSmithKline Pharma GmbH
Euro Plaza, Gebäude I, 4. Stock
Wagenseilgasse 3
1120 Wien
at.info@gsk.com

Registered in England & Wales:
No. 3888792
Registered Office:
980 Great West Road
Brentford, Middlesex
TW8 9GS


Zum Download:
GlaxoSmithKline Österreich Geschäftsführerin Victoria Williams beim Global Compact Netzwerk Österreich CEO Roundtable zu UN Nachhaltigkeitszielen (PDF)